fbpx

Newsletter A/B Testing

Bestmögliche Erfolge erzielen

Es gibt viele Möglichkeiten deine Newsletter für deine Abonnenten zu optimieren. Ein wichtiger Bestandteil ist das Newsletter A/B Testing. Im folgenden Abschnitt erfährst du wie du diesen Test optimal durchführst und wieso du A/B Testing für deine Newsletter nutzen solltest.

Was ist Newsletter A/B Testing?

Mit Newsletter A/B Testing kannst du ganz leicht die Performance mehrerer Newsletter im Vergleich betrachten.
Beachte hierbei, dass du mehrere inhaltliche Versionen hast, die zur gleichen Zeit versendet werden. So kannst du herausfinden welcher Newsletter bei denen Kunden am besten performt.

Das lässt sich an der Öffnungs- und Klickrate feststellen – ganz nach dem Motto:

„Je höher desto besser!“

Beim A/B Test für Newsletter kannst du viele verschiedene Parameter verändern je nachdem, was es herauszufinden gilt.

Es können Kleinigkeiten sein, wie die Farbe eines Call-To-Actions oder die E-Mail Betreffzeile, aber auch prägnantere oder mehrere Dinge zeitgleich, wie die Textsprache oder verschiedene Bilder innerhalb des Newsletters.

Deine Mailings können an ganze Listen, aber auch nur an Teile deiner Empfänger gesendet werden.

Was ist das Ziel von Newsletter A/B Tests?

Natürlich soll der A/B Test deiner Newsletter in erster Linie die Performance vergleichen und nachhaltig verbessern. Nach deinem Test kannst du sicher sein, dass dein Newsletter Marketing auf die Interessen

und Wünsche deiner Abonnenten abgestimmt ist. Es gibt drei wichtige Größen, an denen du den Erfolg oder Misserfolg deines Newsletter Marketings ablesen und so dahingehend optimieren kannst.

Klickrate

Erst bei der Optimierung der Klickrate spielt der Inhalt deines Newsletters eine tragende Rolle.
Hier kommt es darauf an, dass deine Inhalte auf die Zielgruppe angepasst sind, der Call-To-Action Button eine ansprechende Farbe oder Platzierung hat und deine Abonnenten so bereit sind auf deine Werbemaßnahme anzuspringen.

Conversion Rate

Das wichtigste um Conversion Rate mit einem A/B Testing zu steigern ist die Landing Page, diese muss optimiert sein.
Selbstverständlich haben alle andere oben genannten Punkte einen Einfluss auf die Conversion Rate, jedoch ist die Landing Page von größter Bedeutung.

Öffnungsrate

Wenn du die Öffnungsrate deiner Newsletter verbessern möchtest, solltest du dich nicht auf die Inhalte deines Mailings konzentrieren, sondern beispielsweise auf deine Betreffzeile, dein Absendername oder den Zeitpunkt des Newsletter Versands.

Wie funktioniert A/B testing auf mailflatrate?

Du hast dir ein Bild über deine Messwerte gemacht, dir fällt aber kein Ansatz ein, wie du diese noch verbessern könntest? mailflatrate hilft:

Der A/B-Splittest ist eine nützliche Funktion, um festzustellen was bei deinen Abonnenten besser ankommt.
Dazu erstellst du selbst ein Test-Szenario auf und misst anhand dessen den Verlauf.
Eine Variante könnte sein, dass 10% deiner Liste in zwei Gruppen aufgeteilt werden, welche je eine

vorher festgelegt Variante deines Newsletters erhalten. Die Mail mit den besseren Ergebnissen wird schlussendlich an die restlichen 90% verschickt. Die Variablen, die du dabei testen kannst, sind vielfältig:

So kannst du immer das Beste aus deiner Kampagne rausholen und die Öffnungs- und Klickraten langfristig steigern.
Durch API kannst du A/B Testing mit Google Analytics verbinden oder eben ganz einfach mit mailflatrate auswerten.

Folgende Parameter können durch A/B Tests optimiert werden:

Betreffzeile

Preheader

Bilder

Call-to-Action Buttons

Texte

Versandzeitpunkt

Wie ist der Ablauf von A/B Tests auf mailflatrate?

Bestimme das Ziel das du erreichen möchtest

Setze fest, was das Ziel deines Tests ist, um nachher den Erfolg oder Misserfolg deines Mailings bestimmen zu können. Nur ein Teil deiner Empfänger Liste wird die Test Newsletter erhalten. Wenn du beispielsweise die Klickrate steigern möchtest, solltest du die Call To Actions ändern hinsichtlich der Farbe oder Position.

Newsletter Varianten erstellen

Im nächsten Schritt solltest du dir überlegen durch welche Varianten du dein Ziel erreichen kannst. Was wird wie angepasst, um einen bestmöglichen Vergleich zu erhalten? Lasse je nach Ziel verschiedene Betreffzeilen, Call To Actions oder Absender Namen gegeneinander antreten.

Test Liste erstellen

Erstelle eine Testliste mit etwa 10% deiner gesamten Abonnenten und wähle diese somit als Stichprobe für deinen Newsletter A/B Test aus. Vergleiche am Ende die Statistiken der beiden Newsletter und entscheide auf Grundlage deiner Ziele welcher besser bei deinen Abonnenten ankam. So kannst du sicherstellen, dass du die bessere Variante deines Newsletters an den Großteil deiner Empfänger Liste verschickst.

Noch Fragen?

Ruf uns an: +49 2161 5735502

Starte jetzt kostenlos dein E-Mail-Marketing